Die 2018 im Auftrag der GesundheitsregionPLUS im Landkreis Mühldorf a.Inn veröffentlichte Bestands- und Bedarfsanalyse zum Gesundheitswesen hat u.a. aufgezeigt, dass besonders im Nordwesten des Landkreises wg. der demographischen Entwicklung bei den Hausärzten ein hoher Bedarf an Nachrücker-Ärzten besteht. Aktuell sind im KVB-Mittelbereich Mühldorf a. Inn 54,3 Prozent der Hausärzte über 60 Jahre alt, bei einem statistisch noch passenden 100-Prozent-Versorgungsgrad.

Die KVB-Planungen weisen mit Stand Februar 2019 für Buchbach weiterhin vier Ärzte aus. Allerdings haben sich zwei Ärzte bereits vertraglich verpflichtet, ab 1. Juli für das “MVZ-Isental” mit Sitz in Schwindegg, eine neue Filiale der MVZ Kliniken Mühldorf a. Inn gGmbH, zu arbeiten. Der vierte Buchbacher Hausarzt wird sich altersbedingt absehbar zur Ruhe setzen. Es verbliebe demnach für Buchbach, bei wohl gleichem Versorgungsbedarf, absehbar nur noch ein einzelner Hausarzt.

Nachdem die MVZ Kliniken Mühldorf a. Inn gGmbH bei einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in Schwindegg im Oktober 2018 deutlich gemacht haben, nur eine Lösung für den Standort Schwindegg anzustreben, hat der Markt Buchbach im Februar diesen Jahres die renommierte Vilsbiburger Kommunalberatungsfirma, die sich bereits durch die Arbeit für die GesundheitsregionPLUS intensiv mit der Situation in dieser Landkreisregion beschäftigt hat, beauftragt, eine Lösung für Buchbach sowohl mit den Akteuren vor Ort als auch aus angrenzenden Nachbarlandkreisen sowie Investoren abzustimmen.

Eine Arbeitsgruppe aus Gemeinderatsmitgliedern begleitet in kurzer Taktung die Arbeits- und Planungsschritte und setzt Notwendiges bereits Gemeinde-intern um. Demnach zeichnet sich die Bildung einer Filiale – wie im Falle von Schwindegg auch – mit einer externen Mehrbehandlerpraxis ab. Ziel ist es auch in Buchbach, durch ein Angebot von Anstellungsmöglichkeiten (Voll-, Teilzeit), den Anforderungen der jüngeren Ärztegeneration zu entsprechen. Dazu liegen erste konkrete Interessensbekundungen von Jungärzten vor.

Als das größere Problem stellt sich mittlerweile, bedingt durch die notwendige Gleichzeitigkeit, die zügige Verfügbarkeit von passenden größeren Praxisräumen für jeweils eine Mehrbehandlerpraxis in Buchbach als auch in Schwindegg heraus. Die regulativen Nöte der Mühldorfer MVZ gGmbH –  ausgelöst durch die strengen KVB-Vorgaben – sind derzeit so groß, dass für einige Monate die alte Gemeinschaftspraxis des wegziehenden Arztes in Buchbach Ende Juni als eigentlich nicht vorgesehene und nur vorübergehende MVZ-Filiale genutzt werden muss. Sie soll dann ihren endgültigen Sitz im Gebäude der Schwindegger Filiale der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG haben. Für Buchbach wird die nachhaltige, von der Marktgemeinde Buchbach unterstützte Lösung in Abstimmung mit den Beteiligten spätestens im Frühjahr 2020 an den Start gehen.

Zu Buchbach: Buchbach ist ein Markt mit rund 3.200 Einwohnern im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn. Buchbach grenzt direkt an die Landkreise Erding und Landshut. Die Landeshauptstadt München ist nur rund 63 km entfernt. Mit dem Ausbau der Autobahn 94 gewinnt die Region für Ein- und Auspendler massiv an Attraktivität. Daher weist der Landkreis bereits heute ein starkes Bevölkerungswachstum auf.

Gesucht wird ein Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w) oder Innere Medizin (m/w). Die Niederlassung wird seitens der Kommune finanziell unterstützt. Neue Praxisräume, Anschubfinanzierung, Mietzuschuss sind nur einige Unterstützungsleistungen! Mehr Informationen unter 08741 967890